5787202365_5748348264_o1

Vlog Kamera

Die richtige Vlog Kamera. Darauf musst du achten:

Um erfolgreich einen YouTube Kanal gestalten zu können, ist es unerlässlich qualitativ hochwertige und handwerklich saubere Videos zu produzieren. Als Vlogger brauchst du relativ wenig Equipment, dafür aber die richtige Vlog Kamera! Du kannst auf eine kleine, handliche „All in one“ Vlog Kamera setzen oder dich für eine größere Spiegelreflex- oder Systemkamera entscheiden. Beide Arten haben ihre Vor- und Nachteile. In diesem Beitrag stellen wir unsere Favoriten der Vlog Kamera vor und sagen dir, worauf du beim Kauf achten musst!

Darauf solltest du im Allgemeinen beim Kauf achten:

  • Die brauchst einen möglichst großen Bildausschnitt, wähle also eine Kamera, mit einem weitwinkligen Objektiv. Hier spricht man von Brennweite – diese sollte etwa zwischen 11-18mm beginnen. Sonst passt du nicht mehr ganz ins Bild.
  • Ein drehbarer Bildschirm ist ein riesiger Vorteil. Wenn es also möglich ist, achte darauf, dass deine Kamera einen drehbaren Bildschirm hat. Ansonsten siehst du nicht, ob die Kamera dich scharf gestellt hat.
  • Gute Software: Du brauchst einen schnellen und sicheren Autofokus, sonst bist du immer unscharf. Gerade Sony und Canon sind da ganz vorne mit dabei!
  • Think outside the box: Für was benötigst du die Kamera noch? Bilder, Tutorials? Mache dir darüber Gedanken! Oft ist nämlich sinnvoller sich einen Allrounder zuzulegen.

All in one Vlog Kamera

Eine All in One Vlog Kamera, wie ich sie gerne nenne, hat im Grunde einen großen Vorteil: Sie ist für das Vloggen entworfen worden. Das heißt ganz konkret, dass sie zum einen sehr handlich und leicht ist, zum anderen auch ein passendes Objektiv besitzt. Das Objektiv spielt für das Vloggen eine wichtige Rolle. Eine Vlog Kamera benötigt ein möglichst weitwinkliges Objektiv, welches auch manchmal „Fisheye“ Obejtkiv genannt wird. Dieses ermöglicht, dass trotz des geringen Abstandes zwischen dir und der Kamera sowohl du als auch das Geschehen um dich herum „im Bild“ ist. Du kannst also viel Umwelt um dich herum mit auf das Bild bekommen.  Wenn ich von weitwinklig rede, meine ich von einem Objektiv, dass bei 11mm Brenntweite beginnt. 

Negativ ist, dass aufgrund des Fisheye Effekts oft die Bildqualität leidet. An den Bildrändern ist das Bild oft verwaschen – im Allgemeinen ist die Qualität einfach nicht so gut. Zusätzlich ist es so, dass die meisten Vlog Kameras keine, oder nur wenig Möglichkeiten zum costumizen bieten. So kannst du beispielsweise oft kein anderes Objektiv oder ein externes Mikrofon anstecken, was in machen Situationen dennoch hilfreich wäre. Es ist einfach alles ein wenig kleiner, schlechter und unflexibler. Das muss aber gar nicht negativ sein, sondern das was in das Gerät eingebaut ist, wurde speziell fürs vloggen entworfen. Kurzum: Wenn du es handlich magst, dafür ein wenig auf Bildqualität und Ausstattung verzichten kannst, sind All in One Vlog Kameras was für dich.

Meine zwei Empfehlungen:

Die Canon (PowerShot) G7 X Mark II ist im deutschsprachigen Raum eine sehr beliebte Vlog Kamera. Sie überzeugt durch gute Bild- und Klangqualität, ebenso besitzt Sie ein drehbares Display. Auf 4K und Zeitlupen musst du aber verzichten – aber das braucht man ja auch nicht zwangsläufig. Zudem ist sie sehr gut verarbeitet und langlebig.

Die Canon Legria Mini X ist vor ein paar Jahren groß rausgekommen. Jeder Vlogger hatte sie – lass dich aber nicht beirren. Das Ding ist wirklich sehr gut. Sie besitzt ein so genanntes Fisheye, was einen unglaublichen Weitwinkel mitsich bringt. Gleichzeitig ist die Audioaualität einfach der Hammer! Leider wird sie aus irgendeinem Grund nichtmehr neu hergestellt, du müsstest also eine gebrauchte Kamera kaufen.

Spiegelreflex - und Systemkameras

Spiegelreflexkameras wurden nicht speziell für die Anforderungen des Vloggens konzipiert. Das birgt den Nachteil, dass sie oft größer und schwerer sind, dafür sind sie aber deutlich universeller einsetzbar. Oft wird eine DSLR/ DSLM erst durch das richtige Objektiv zur brauchbaren Vlog Kamera. Wie gesagt gilt hier die Devise: Möglichst tiefe Brennweite. Zwischen 11-18mm sollten es schon sein!

Dafür sind sie im Gegensatz zu All in one Vlog Kameras deutlich flexibler konzipiert. Im Regelfall hast du viele Anschlussmöglichkeiten für Mikrofone und Lichter. Zudem ist die Bildqualität je nach Kamera sehr gut. Ebenfalls kannst du sie auch für andere Zwecke wie Fotos etc. nutzen. Sie ist also deutlich universeller Einsetzbar als eine reine Vlog Kamera. 

Ebenfalls wird zwischen einer Spiegelreflexkamera und einer Systemkamera entschieden. Die Systemkamera ist sozusagen „die neue Spiegelreflexkamera“. Sie weißt ähnliche Charakteristiken wie die Spiegelreflexkamera auf, ist aber deutlich kleiner und leichter. Dafür ist sie teurer. Die Canon EOS 70D ist eine Spiegelrefelxkamera, die Sony Alpha 6500 eine Systemkamera.

Canon EOS 70D*

Die Canon EOS 70D ich selbst auch für meine Videos und kann sie wärmstens empfehlen. Sie ist einer der besten Spiegelreflex Allrounder auf dem Markt. DSLRs haben im Regelfall eine sehr gute Bild- und Videoqualität. Durch die vielen Anschlussmöglichkeiten sind sie sehr universell einsetzbar. Gleichzeitig hilft der drehbare Bildschirm sehr oft bei Drehs. Sie bietet zwar kein 4K, aber mal ehrlich, wer hat überhaupt einen 4K Bildschirm zu Hause stehen?

Sony Alpha 6500*

Wem die Canon 70D zu groß ist, wird die Sony Alpha 6500 lieben. Die Systemkamera ist klein handlich und hat mehr unter der Haube als die Canon. Dafür besitzt sie leider kein drehbares Display. Das ist der größte Nachteil der Kamera. Dafür sind Bild- und Tonqualität absolute klasse. Sie bietet sogar 4K Aufnahmen!

Wenn du eine DSLR/DSLM als Vlog Kamera nutzen willst, ist es grundsätzlich sinnvoll, eine Verlängerung zwischen dir und deiner Kamera einzubinden. Hierfür nutzen bekannte YouTuber wie Dner und Casey Neistat den so genannten Gorilla Pod. 

Der Gorilla Pod ist ein flexibles Stativ. Dadurch lässt es sich nach deinen Wünschen verbiegen und anpassen. Gerade zum Vloggen ist es optimal, da du es leicht krümmen kannst. Nicht umsonst ist es das beliebsteste Vloggerstativ. Es wird übrigens auch von Felix von der Laden genutzt.

Tags: No tags
12

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *